Standardfragen im Bewerbungsgespräch
am Juni 5, 2018 | von | Kategorie Bewerben, aber richtig!

Standardfragen im Bewerbungsgespräch

Man hat dich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen!
Du freust dich, doch schon bald weicht die erste Euphorie einem mulmigen Bauchgefühl. Welche Fragen im Bewerbungsgespräch kommen auf mich zu? Wie kann ich mich von meiner besten Seite zeigen?

Binnen weniger Minuten sollst du dein Gegenüber von dir und deinen Fähigkeiten überzeugen, Motivation, Engagement und Zielstrebigkeit vermitteln, mit Intelligenz, Kompetenz und einem sympathischen Auftreten punkten. Und ganz nebenbei noch subtil darstellen, dass du der beste Kandidat für die zu besetzende Stelle bist.

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Die meisten Jobinterviews verlaufen nach einem klassischen Muster und es gibt Standardfragen, die immer wieder gestellt werden. Deshalb hast du mit einer guten Vorbereitung den Job fast in der Tasche.

Hier haben wir für dich die Standardfragen, die Personalverantwortliche gerne stellen, um dich besser kennenzulernen und zu durchleuchten. Folge den Links und lerne außerdem, welche Hintergedanken die Recruiter mit den Fragestellungen hegen und mit welchen Antworten du auf der sicheren Seite bist.

10 Standardfragen im Bewerbungsgespräch

1. Warum wollen Sie wechseln?

Kurz zusammengefasst: Fokussiere dich auf eine positive Zukunftsperspektive und versuche nicht negativ auf deinen derzeitigen/ehemaligen Arbeitgeber einzugehen. Ein gutes Beispiel wäre etwa, dass du dich in eine neue Richtung weiterentwickeln möchtest, oder dass du im neuen Unternehmen besser deine beruflichen Perspektiven verfolgen kannst.

2. Warum möchten Sie bei uns arbeiten?

Kurz zusammengefasst: Informiere dich vorab, über das Unternehmen und sieh dir das Jobausschreiben genauer an. Was gefällt dir besonders an deinem potentiellen Arbeitgeber und mit welchen Qualifikationen kannst du das Team best möglichst unterstützen?

3. Erzählen Sie etwas über sich!

Kurz zusammengefasst: Neben deiner Selbstpräsentation ist es nicht nur wichtig frei von sich selbst erzählen zu können, sondern auch einen Bezug zum Job, Unternehmen und den Anforderungen der Stelle herzustellen. Diese Frage kommt beinahe bei jedem Gespräch vor, so gilt es sich bestenfalls darauf vorzubereiten.

4. Wie stellen Sie sich den typischen Arbeitstag bei uns vor?

Kurz zusammengefasst: Bei der Beantwortung ist es wichtig den Interviewpartner davon zu überzeugen, dass du eine Ahnung davon hast, was in dem Job relevant ist und dass du weißt, was dich erwarten kann. Auch hier ist es wichtig, sich vorab über die Stelle, das Unternehmen und generell über das Berufsfeld vorab zu informieren.

5. Nennen Sie Ihre größten Stärken!

Kurz zusammengefasst: Konzentriere dich hierbei vor allem auf die Stärken, die zur Stellenausschreibung, deinem Aufgabenbereich und vor allem zum Unternehmen passen. Sei bei der Beantwortung selbstsicher, aber übertreibe nicht.

6. Nennen Sie Ihre größten Schwächen!

Kurz zusammengefasst: Nenne hierbei Schwächen, die nicht direkt mit deinem Aufgabenfeld zusammenhängen, wie zum Beispiel Nervosität bei Präsentationen vor großem Publikum. Besonders sinnvoll ist es, direkt nach der Nennung einer Schwäche sofort einen Lösungsvorschlag anzuhängen, wie du mit dem Problem umgehst und was du dagegen unternimmst.

7. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Kurz zusammengefasst: Der Jobinterviewer möchte im Bewerbungsgespräch wissen, ob du konkrete Karriereziele hast und ob du langfristig im Unternehmen bleiben möchtest. Eine sinnvolle Antwort zeugt von hoher Ambition und Zielstrebigkeit.

8. Was haben Sie im Zeitraum von-bis gemacht?

Kurz zusammengefasst: Bei einer Nachfrage, sollten offensichtliche Lücken nicht verschwiegen werden. Erkläre lieber stattdessen in einer möglichst positiven Form, was du in der Zeit gemacht hast und wie sinnvoll du sie genutzt hast.

9. Welche Rolle übernehmen Sie im Team?

Kurz zusammengefasst: Der Interviewer möchte von dir wissen, wie anpassungs- und teamfähig du bist. Lege bei der Beantwortung dein Hauptaugenmerk nicht auf eine bestimmte Rolle im Team, sondern überzeuge mit deiner Antwort, dass du dich je nach Situation verschiedenen Rollen anpassen kannst.

10. Wie gehen Sie mit schwierigen Kollegen um?

Kurz zusammengefasst: Bei der Beantwortung solltest du ein realistisches Selbstbild von dir haben und ein gutes Bild im Umgang mit anderen Menschen abgeben. Versuche zu vermitteln, dass du bei aktiven Lösungen von Problemen mitwirken kannst und auch zu Kompromissen bereit bist.

Tipps zur Beantwortung der Fragen im Bewerbungsgespräch

Lern die Antworten auf diese Fragen besser nicht auswendig, sondern übe Sie im Gespräch mit einem Freund oder Familienmitglied. Es ist wichtig, dass du authentisch, selbstbewusst und freundlich auftrittst. Nicht der Inhalt allein zählt – Mimik, Gestik und Körperhaltung runden das Bild ab. Lies dir zusätzlich diese Tipps fürs Vorstellungsgespräch durch, um bestens vorbereitet zu sein.

Auf Stepstone.at findest du noch weitere, sehr hilfreiche Tipps zur Selbstpräsentation im Bewerbungsgespräch.

 

Bildnachweis: www.istockphoto.com

Anm. d. Red.: Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit bezeichnen wir Personengruppen in einer neutralen Form (Bewerber, Kollegen), wobei wir immer sowohl weibliche als auch männliche Personen meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×