Studienbeihilfe beantragen
am August 14, 2018 | von | Kategorie High Life an der Uni

Voraussetzungen für die Studienbeihilfe – Das musst du beachten!

Die Studienbeihilfe ist eine der wichtigsten finanziellen Unterstützungen vieler Studenten. Doch es gibt einiges zu beachten und einige Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um einen positiven Bescheid zu bekommen.

Inhaltsverzeichnis

1. Voraussetzungen für die Studienbeihilfe
2. Diese Leistungsnachweise musst du erbringen
3. Die Höhe der Studienbeihilfe
4. So kannst du die Studienbeihilfe beantragen
5. So lange hast du Anspruch auf die Studienbeihilfe

Voraussetzungen für die Studienbeihilfe

Der Bürokratie-Dschungel kann bei der Studienbeihilfe sehr übersichtlich werden, vor allem neben dem aufregenden Semesterstart. Neben den wichtigsten Voraussetzungen, welche wir dir unterhalb zusammengefasst haben, gibt es noch viele Ausnahmeregelungen, die zutreffen können. Grundsätzlich empfehlen wir jedem Studenten einen Antrag zu stellen – mehr als eine Absage kannst du nicht erhalten!

  • Nach zwei Semestern muss ein günstiger Studienerfolg vorgelegt werden.
  • Erlaubt sind zwei Studienwechsel nach höchstens zwei Semestern in einer Studienrichtung.
  • Studienbeihilfe bekommen diejenigen, die eine soziale Förderungswürdigkeit aufweisen. Diese hängt unter anderem davon ab, wie viel deine Eltern verdienen, wie viele Geschwister du hast, wo du wohnst und noch vielen weiteren Faktoren.
  • Das Studium muss vor dem 30. Geburtstag begonnen werden. Bis zum 35. Lebensjahr gelten einige Ausnahmen, wie ein Kind, eine Behinderung oder beispielsweise ein Masterstudium.
  • Wenn du über vier Jahre ein Einkommen von mindestens 8.580 Euro brutto (ohne Sozialversicherung) aufweisen kannst, hast du einen Anspruch auf das sogenannte Selbsterhalter-Stipendium. Eine Sonderform der Studienbeihilfe, bei der das Einkommen deiner Eltern nicht berücksichtigt wird.

Diese Leistungsnachweise musst du erbringen

Die Voraussetzung des Erhalts der Studienbeihilfe, ist nur unter den Bedingungen eines günstigen Studienerfolgs erfüllt. Hierbei unterscheidet sich die Höhe der ECTS-Nachweise je nach Universität, pädagogischen Hochschulen, Akademien aber auch je nach Bachelor-, Diplom-, Master- oder auch Doktoratsstudien. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht der zu erreichenden Leistungsnachweise.

Die Höhe der Studienbeihilfe

Die Höhe der Beihilfe ist sehr individuell und hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu gehört dein Wohnort, wie viel deine Eltern verdienen, ob du einen Job hast und wie viel du dabei verdienst, ob du Kinder hast, verwaist oder verheiratet bist. Es gibt ein Tool, mit dem du dir die Höhe deiner Beihilfe berechnen kannst. Allerdings kann der Betrag von der tatsächlichen Summe abweichen (deshalb stelle einen Antrag – damit bist du auf der sicheren Seite). Generell liegt der Höchstbetrag der Beihilfe bei 801 Euro im Monat (Stand 2018) und der niedrigste bei 5 Euro.

So kannst du die Studienbeihilfe beantragen

Die Beantragung der Studienbeihilfe, kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Von einer Online-Antragsstellung bis zur postalischen Variante der Einsendung des Formulars ist alles möglich. Falls du dich für den postalischen Weg entschieden hast, findest du hier eine umfangreiche Anleitung, wie du das Formular zur Beantragung ausfüllen musst.

Beantragt werden, kann die Studienbehilfe nur in den folgenden Monaten:

→ für das Wintersemester: 20. Sept – 15. Dez
→ für das Sommersemester: 20. Feb – 15. Mai

Unabhängig davon, kann auch ein Antrag gestellt werden. Dieser wird allerdings erst in dem vorgegebenen Zeitraum bearbeitet.

So lange hast du Anspruch auf die Studienbeihilfe

  • Solange die Studienzeit inkl. Toleranzsemestern im eigenen Studium nicht überschritten wird
  • Zuverdienstgrenze von 10.000 Euro muss beachtet werden: Das Einkommen setzt sich zusammen aus Bruttoeinkommen, minus Sozialversicherungsbeiträge, Sonderausgaben und Werbungskosten

 

Im Großen und Ganzen gibt es zahlreiche Ausnahmen, die eintreten können, welche euch die Zusage einer Studienbeihilfe ermöglichen. Somit gilt es sich umfassend zu informieren und vor allem einen Antrag zu stellen. Wusstest du, dass du die Studienbeihilfe parallel zur Familienbeihilfe beziehen kannst? Unter einigen Bedingungen, hast du auch die Möglichkeit Arbeitslosengeld als Student beantragen zu lassen.

 

Trotz finanziellen Zuschusses knapp bei Kasse? Das Studentenleben ist oftmals nicht günstig. Mit diesen Spartipps für Studenten kommt ihr garantiert gut über die Runden.

 

Bildnachweis: www.istockphoto.com

Anm. d. Red.: Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit bezeichnen wir Personengruppen in einer neutralen Form (Bewerber, Kollegen), wobei wir immer sowohl weibliche als auch männliche Personen meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×