Familienbeihilfe und Studium
am Mai 30, 2018 | von | Kategorie Allgemeines

Familienbeihilfe und Studium Р9 Tipps, die du unbedingt beachten musst! 

Sie ist f√ľr √Ėsterreichs Studierende eine wichtige Unterst√ľtzung zur Finanzierung des Studiums ‚Ästdie Familienbeihilfe (im Volksmund oft auch Kinderbeihilfe genannt).

unijobs.at liefert dir die notwendigen Facts √ľber Voraussetzungen, Anspruchsdauer und Altersgrenzen. Wir geben hilfreiche Tipps,¬†was du beachten solltest, um den Anspruch auf den Bezug der Familienbeihilfe nicht zu verlieren.

1. Anspruchsvoraussetzungen

Ab der Vollj√§hrigkeit kann die Familienbeihilfe nur dann bezogen werden, wenn sich das Kind noch in der¬†Berufsausbildung¬†befindet, sowie f√ľr die √úbergangszeit zwischen Schulende und Studienbeginn.

Beantragt werden, kann die Familienbeihilfe f√ľr Studierende grunds√§tzlich nur durch die Eltern. Wenn du einen eigenen Haushalt f√ľhrst und deine Eltern ihre Unterhaltsverpflichtung nachweislich nicht leisten, kannst du die¬†Familienbeihilfe selbst beziehen. Ein diesbez√ľglicher Antrag ist beim zust√§ndigen Finanzamt zu stellen.

Mit der Vollj√§hrigkeit hast du die M√∂glichkeit, die Beihilfe auf dein eigenes Konto √ľberweisen zu lassen, unabh√§ngig davon, ob du noch bei deinen Eltern wohnst. Hierzu ben√∂tigst du lediglich eine Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem entsprechenden Formular vom Finanzamt.

2. Höhe der Familienbeihilfe

Die H√∂he der Familienbeihilfe f√ľr Studenten ist unterschiedlich und h√§ngt vom Alter ab. Vor allem inkludiert sie auch den Kinderabsetzbetrag. Die zustehende Summe der Familienbeihilfe, kann man sich ganz einfach mit dem Familienbeihilfenrechner durch die Eingabe des Geburtsdatums berechnen.

3. Zuverdienstgrenze

Selbstverst√§ndlich darfst du auch arbeiten und parallel die Familienbeihilfe beziehen. Allerdings gilt es dabei die Zuverdienstgrenze von 10.000 brutto pro Jahr zu nicht zu √ľbersteigen (ohne Urlaubs- und Weihnachtsgeld). Somit darfst du nebenbei Geringf√ľgig oder auch Teilzeit (je nach Stundenzahl) arbeiten.

4. Anspruchsdauer

Anspruch auf Familienbeihilfe besteht grunds√§tzlich f√ľr die¬†Mindeststudienzeit zuz√ľglich eines weiteren Semesters¬†(Toleranzsemester) pro Studienabschnitt. Wird ein Studienabschnitt innerhalb der Mindeststudiendauer absolviert, kann das nicht verbrauchte Toleranzsemester f√ľr den weiteren Studienverlauf¬†mitgenommen¬†werden. Bei einem Studium ohne Abschnittsgliederung betr√§gt die Toleranzgrenze ein Studienjahr.

Wurde das Studium wegen einer schweren Krankheit oder aufgrund eines Auslandsstudiums f√ľr mindestens drei Monate unterbrochen, kann ein Antrag auf Verl√§ngerung der gesetzlichen Mindeststudiendauer gestellt werden.

5. Altersgrenze

Der Bezug ist grundsätzlich bis zum 24. Lebensjahr möglich.

In bestimmten Fällen kann ein verlängerter Bezug gewährt werden:
Bei Schwangerschaft/Geburt eines Kindes, bei Ableistung des Pr√§senz-, Zivil- oder Ausbildungsdienstes oder einer erheblichen Behinderung des Studierenden (bis zum vollendeten 25. Lebensjahr). Hast du eine freiwillige Hilfst√§tigkeit bei einem gemeinn√ľtzigen Tr√§ger der freien Wohlfahrt mit Einsatzstelle im Inland absolviert, so ist ebenfalls eine Verl√§ngerung m√∂glich.

6. Studienwechsel

Deine Studienrichtung kannst du maximal zweimal √§ndern. Der Studienwechsel muss sp√§testens¬†vor dem dritten inskribierten Semester erfolgen.¬†Wird das Studium erst sp√§ter gewechselt, entf√§llt die Familienbeihilfe f√ľr so viele Semester, wie in den vor dem Wechsel betriebenen Studien Familienbeihilfe bezogen wurde. Diese Wartezeit kann durch die Anrechnung von Pr√ľfungen aus dem alten Studium im neuen Studium verk√ľrzt werden.

7. Leistungsnachweis

F√ľr die Weitergew√§hrung der Familienbeihilfe nach Vollendung des 18. Lebensjahres m√ľssen die Anspruchsvoraussetzungen nachgewiesen werden. Daher musst du¬†regelm√§√üig einen Leistungsnachweis (Studienerfolgsnachweis) beim zust√§ndigen¬†Finanzamt¬†erbringen. Dazu wirst du vorab per Brief informiert. Kannst du keine Fortschritte in deinem Studium nachweisen, wird der Bezug vorl√§ufig eingestellt. F√ľr das erste Studienjahr ist die Aufnahme als ordentlicher H√∂rerIn ausreichend. F√ľr einen weiteren Anspruch f√ľr das zweite Studienjahr sind aus dem ersten Studienjahr mindestens¬†acht Semesterwochenstunden¬†aus Wahl- oder Pflichtf√§chern oder¬†16 ECTS-Punkte des jeweiligen Studiums bzw. eine Teilpr√ľfung der ersten Diplompr√ľfung oder des ersten Rigorosums nachzuweisen. Hast du in deinem Studium die STEOP (Orientierungsphase), musst du in diesem Zeitraum nur 14 ECTS-Punkte nachweisen.

Falls du zwei Studienrichtungen parallel betreibst, musst du das Finanzamt benachrichtigen, welches Studium du als Hauptstudium betrachtest, damit dein Leistungsnachweis richtig berechnet wird. Sobald du im eigentlichen Hauptstudium nicht weiter kommst und dein zweites Studium als Hauptstudium anerkennen willst, gilt das als Studienwechsel. Hierbei gibt es einiges zu beachten, damit du den finanziellen Zuschuss nicht verlierst.

8. Auslandssemester: Habe ich Anspruch auf die Familienbeihilfe?

Auch während eines Auslandssemesters kannst du Familienbeihilfe beziehen, solange du vor Ort dein Studium ernsthaft betreibst. Der Bezug ist auch möglich, wenn du das gesamte Studium im Ausland absolvieren möchtest. Solange du die notwendigen Nachweise beim Finanzamt erbringen kannst, ist dir die Beihilfe garantiert. Falls du länger als drei Semester im Ausland studierst, verlängert sich dein Anspruch auf die Familienbeihilfe um ein Semester.

9. Wann muss ich die Familienbeihilfe zur√ľckzahlen?

Es gibt einiges zu beachten, damit du die Familienbeihilfe nicht zur√ľckzahlen musst, denn manchmal l√§uft das Studentenleben nicht so, wie geplant.

X Ich habe die ECTS-Punkte nicht erreicht

Hier verlierst du den Anspruch auf die Familienbeihilfe und musst so lange erfolgreich studieren, solange du die Familienbeihilfe davor nicht bezogen hast. Wenn du dich dazu entscheidest nicht mehr weiter zu studieren, kannst du mit einer R√ľckforderung rechnen.

X Ich habe die Einkommensgrenze √ľberschritten

Hast du dieses Jahr die Einkommensgrenze von 10.000 Euro brutto √ľberschritten? Dann musst du im folgenden Jahr die Summe zur√ľckzahlen, um die du die Grenze √ľberschritten hast.

X Ich möchte mein Studium wechseln

Unter besonderen Umst√§nden oder nicht erreichen von ECTS-Punkten aufgrund einer √Ąnderung der Studienrichtung, kann auch bei einem Studienwechsel das Finanzamt die Beihilfe zur√ľckfordern. Grunds√§tzlich solltest du darauf achten, noch vor dem 3. Semester zu wechseln. Falls dies unumg√§nglich ist, kannst du die Familienbeihilfe auch in diesem Fall so lange nicht beziehen, wie du sie im vorherigen Studium bezogen hast.

 

Trotz Beihilfe knapp bei Kasse? Wir haben einige Spartipps f√ľr Studenten gesammelt, die euer pers√∂nliches Budget aufrecht erhalten.

Wusstest du, dass es unter einigen Voraussetzungen auch möglich ist Arbeitslosengeld als Student beantragen zu lassen?

 

Bildnachweis: www.istockphoto.com

Anm. d. Red.: Aus Gr√ľnden der leichteren Lesbarkeit bezeichnen wir Personengruppen in einer neutralen Form (Bewerber, Kollegen), wobei wir immer sowohl weibliche als auch m√§nnliche Personen meinen.

Ein Kommentar zu „Familienbeihilfe und Studium – 9 Tipps, die du unbedingt beachten musst!†

  1. Fuchsluger Anna

    Ich werde im Herbst heiraten. Studiere aber noch 2 Jahre und bin auch gerade erst 23 geworden. Wenn mein Mann unter der Mindestgrenze liegt, kann ich dann trotzdem Familienbeihilfe beziehen? Oder welche andern Möglichkeiten stehen mir zur Verfügung?
    lg Anna

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×