Assessment-Center – Die ultimativen Tipps!
am 22. Mai 2017 | von | Kategorie Bewerben, aber richtig!

Assessment-Center – Die ultimativen Tipps!

Wer es schon bei dem Gedanken an ein Assessment-Center (AC) mit der Angst zu tun bekommt, sollte sich nun ein paar Minuten Zeit nehmen und sich unsere Tipps zu Gemüte führen.

In einem Assessment-Center sollen Kandidaten auf Herz und Nieren geprüft werden. Aus diesem Grund löst bei vielen Bewerbern eine Einladung zu einer solchen Veranstaltung Herzklopfen und Stress aus – aber: wer in diesem komplexen Auswahlverfahren besteht, ist seinem Traumjob wieder ein Stückchen näher!

Und eins ist gewiss: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete.

Was passiert in einem Assessment-Center?

Mithilfe eines Assessment-Centers wird die Eignung eines Kandidaten für eine bestimmte Position beurteilt. Es wird vor allem als Mittel zur Personalauswahl eingesetzt. Entweder wird das Test-Verfahren vom Unternehmen selbst durchgeführt oder gemeinsam mit externen Beratern entwickelt. Die Beurteilung der Bewerber erfolgt einzeln oder in Gruppen und besteht aus verschiedenen Kombinationen von Tests, Gesprächen, Selbstpräsentationsrunden, Gruppendiskussionen, Übungen und Rollenspielen.

Das Auswahlverfahren kann 1-3 Tage in Anspruch nehmen.

Das Geheimnis des Erfolges liegt darin, entspannt aber nicht unvorbereitet ins Assessment-Center hineinzugehen.

Wie kannst du dich vorbereiten?

Die Aufgaben und Übungen in einem Assessment-Center sind vielfältig und fordern die unterschiedlichsten Fähigkeiten der Kandidaten – dennoch kann man sich darauf vorbereiten um das Auswahlverfahren zu bestehen.

Eines vorweg: Wirst du zu einem AC eingeladen, kannst du dir sicher sein, dass du im Vorfeld schon ganz viel richtig gemacht hast!

Deine Bewerbungsunterlagen haben offensichtlich überzeugt und im Vorstellungsgespräch hast du einen guten Eindruck hinterlassen. Ein guter Start!
Diese Gewissheit im Hinterkopf sollte dir ein gesundes Selbstvertrauen verleihen – und so positiv und selbstbewusst solltest du dann auch zum Assessment-Center erscheinen.

Erste Vorbereitungen

  • Nach Erhalt der Einladung lasse dem Unternehmen ein Rückbestätigung und verbindliche Zusage zukommen.
  • Gibt es offene Fragen, so frage beim dirketen Ansprechpartner des Unternehmens nach.
  • Plane deine Anreise gut – kümmere dich zeitgerecht um Anreise und Unterkunft und bewahre die Quittungen auf.

Den Ablauf einprägen

Als Teil der Einladung ist meist auch eine Art Ablaufplan enthalten, der bereits Aufschluss über etwaige Aufgaben geben kann. Studiere diesen aufmerksam.

Infos über das Unternehmen einholen

Auch wenn du dich schon im Zuge der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch oder Telefoninterview über das Unternehmen informiert hast, so solltest du betreffend aktueller Entwicklungen auf dem Laufenden sein. Tätigkeitsfelder, Firmengeschichte, Tochterunternehmen, Standorte, Mitarbeiteranzahl etc. sind wichtige Punkte, die du im Kopf haben solltest.

Auf typische Aufgaben vorbereiten

Natürlich ist jedes AC anders, doch viele folgen einem gewissen Muster. Recherchiere, welche Aufgaben es in fast jedem Assessment-Center gibt und hol dir Informationen über Erfahrungsberichte, um einen Eindruck aus erster Hand zu bekommen.

In der folgenden Infografik findest du weitere Tipps für das erfolgreiche Bestehen eines Assessment-Centers:

Secret_Santa_Stg4

Vielen Dank an Viking für das Zurverfügungstellen der Infografik!

Bildnachweis: http://blog.vikingdirekt.at/assessment-center/
Anm. d. Red.: Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit bezeichnen wir Personengruppen in einer neutralen Form (Bewerber, Kollegen), wobei wir immer sowohl weibliche als auch männliche Personen meinen.

Hinterlasse eine Antwort

 

×