Bewerbung: Der richtige Zeitpunkt
am 2. Juni 2014 | von | Kategorie Überleben im Büroalltag

Bewerbung: Der richtige Zeitpunkt

Das Ende deines Studiums steht kurz bevor, du absolvierst noch die letzten Prüfungen und ein Thema für die Masterarbeit ist auch schon fixiert. Und obwohl dies natürlich eine stressige Zeit für dich ist, solltest du jetzt schon an die Zeit nach deinem Uniabschluss denken und dich mit der Frage nach Job und Bewerbung auseinandersetzen.

Denn Universitätsabsolventen benötigen in der Regel einige Monate bis sie ihre erste Vollzeitstelle gefunden haben. Je nach Studienrichtung kann es schneller gehen oder auch bis zu einem Jahr dauern, bis man einen Job in der Tasche hat.

Es empfiehlt sich also so früh wie möglich mit den Bewerbungen anzufangen, auch wenn der Abschluss an der Universität noch vor einem liegt. Also drei bis sechs Monate vor Studienende.

Der richtige Zeitpunkt? So früh wie möglich!

Die Bewerbungsunterlagen für den Arbeitsmarkt fit zu machen beansprucht jedoch Zeit und einen gewissen Arbeitsaufwand.
Die Bewerbungsmappe muss auf den letzten Stand gebracht werden und selbstverständlich soll jede Bewerbung auf die jeweilige Stelle individuell angepasst und zugeschnitten sein. Es erfordert daher auch Zeit, Informationen über das Unternehmen und die Branche einzuholen.
Zeit, die während der finalen Phase im Studium oft knapp bemessen ist.

Jetzt gilt es abzuwägen, lernt es sich leichter wenn du weißt, den Arbeitsvertrag ergo den neuen Job schon in der Tasche zu haben, oder lässt du deine volle Konzentration dich lieber in Lernstoff und Abschlussarbeit fließen?

Bei Arbeitgebern macht es jedenfalls einen guten Eindruck wenn sich Studierende schon vor ihrem Abschluss bewerben. Es zeugt von Engagement und Zielstrebigkeit.

 

Bildnachweis: thinkstock.de

Hinterlasse eine Antwort