So bereitest du dich auf den Berufseinstieg vor
am 1. April 2014 | von | Kategorie Überleben im Büroalltag

So bereitest du dich auf den Berufseinstieg vor

Nach dem Uniabschluss direkt in den Traumjob einsteigen – das ist der Wunsch vieler Studierender, doch die Realität sieht oft anders aus. Denn ein guter Studienabschluss ist noch keine Garantie dafür, sofort die Wunschanstellung antreten zu können – wie in vielen Bereichen zählt auch hier eine gute Vorbereitung.

unijobs.at hat die ultimativen Tipps für dich, wie du dich schon während des Studiums für den Berufseinstieg fit machen kannst, sodass du von Beginn an in der Poleposition stehst.

Voraussetzungen für den Berufseinstieg

Die wichtigste Voraussetzung um dieses Thema in Angriff zu nehmen, ist, sich klarzumachen, wohin man möchte, dh. herauszufinden, was der Wunschberuf ist und welche Aufgaben einen interessieren. Steht dies im Groben fest, überlege dir auch, wie du in diesem Bereich praktische Erfahrung sammeln kannst und ob bzw. wie er sich ins Studium integrieren lässt. Möchtest du direkt nach dem Uniabschluss in den Beruf einsteigen oder gibt es Alternativen, die dich fachlich und persönlich (z.B. ein längerer Auslandsaufenthalt) weiterbringen?

Hier die wichtigsten Vorbereitungstipps im Überblick

  • Beschäftige dich in regelmäßigen Abständen mit dem Thema, deinem Berufswunsch und deinen Berufszielen.
  • Besuche Vorlesungen und Veranstaltungen an der Uni, die hilfreich für den Berufseinstieg sind und dich deinem Ziel näher bringen.
  • Gibt es Kooperationsprojekte oder Lehrveranstaltungen aus anderen Studienrichtungen, die in Hinblick auf deine Ziele nützlich sein könnten?
  • Nutze Seminararbeiten und Seminarthemen dazu, dich mit den gewünschten beruflichen Tätigkeitsbereichen zu befassen.
  • Halte Kontakt zu LV-LeiterInnen, besonders wenn sie neben ihrer Lehrtätigkeit in Unternehmen beschäftigt sind.
  • Engagiere dich intern an deiner Universität z.B. im Alumniverband, beim Mitarbeitermagazin oder in Studienvertretungen.
  • Knüpfe Kontakte auf Fachtagungen, Kongressen und Messen.
  • Halte deinen Lebenslauf aktuell und informiere dich über aktuelle Bewerbungsanforderungen.
  • Als Trainee oder Praktikant lassen sich erste Kontakte zu Unternehmen knüpfen, halte auch nach dem Praktikum den Kontakt zum Unternehmen aufrecht.
  • Wähle Studentenjobs sorgfältig aus – und zwar in Hinblick auf deine Karriereziele.

 

Je früher du mit der Vorbereitung auf den Berufseinstieg beginnst, desto mehr Zeit und Raum kannst du diesem Thema geben und es Schritt für Schritt in den Studienalltag integrieren ohne auf eine freie Freizeit- und Lebensgestaltung verzichten zu müssen.

 

Bildnachweis: thinkstock.de

Hinterlasse eine Antwort